Die Biotonne

Die Biotonne ist für organische Abfälle aus Küche und Garten gedacht. Diese Abfälle sind besonders wertvolle Rohstoffe für die Erzeugung von klimaneutraler Energie und für die Produktion von Qualitätskompost. Aus den Bioabfällen des Kreises Rendsburg-Eckernförde entsteht über das Zwischenprodukt Biogas Biostrom.

Die Biotonne ist "All inclusive"

Für die Nutzung der Biotonne fallen keine zusätzlichen Kosten an. Sie sind für die Standard-Biotonne (120 Liter bei vierzehntäglicher Leerung) bereits im Grundentgelt enthalten. Dieses Volumen ist für die meisten Haushalte vollkommen ausreichend. Neben des Volumens der Tonne, muss aber ebenso die zulässige Gewichtsbegrenzung beachtet werden: die 120l-Tonne darf bis zu einem Gewicht von 60 kg befüllt werden. Gartenbesitzer wünschen sich daher im Sommer zuweilen eine größere Tonne. Für diesen Bedarf haben wir ein spezielles Angebot: Die Saisontonne.

Die Saisontonne

Die „Saisontonne“ ist eine 240-Liter-Tonne, deren zusätzliches Volumen aber nur während des von Ihnen gewünschten Zeitraums berechnet wird (und genutzt werden darf). Die große 240-Liter-Tonne darf bis zu einem Gewicht von maximal 110 kg befüllt werden. Unsere Empfehlung: Nutzen Sie die Saisontonne von April bis November. Für den Rest des Jahres bleibt die große Tonne bei Ihnen stehen, darf aber nur zur Hälfte (120 Liter) befüllt werden. Das heißt, praktisch haben Sie dann die Standardtonne zur Verfügung.

Wenn die Biotonne nicht ausreicht

Sollte Ihre Biotonne außerhalb des von Ihnen angemeldeten Saisonzeitraumes nicht ausreichen, benutzen Sie bitte unsere Biobanderolen - erhältlich auf allen Recyclinghöfen!
Für das Folgejahr besteht dann die Möglichkeit den gewählten Saisonzeitraum zu verlängern. Eine kurze Mitteilung genügt!

Mehrmengensäcke: Wenn sich mehr anhäuft als gedacht

Neben der Möglichkeit der Saisontonne, gibt es praktische "Mehrmengensäcke" auch für Bioabfall. Unsere Bioabfallsäcke haben ein 60 Liter Fassungsvolumen und können an allen Verkaufsstellen gekauft werden. Sie sind besonders praktisch, wenn sich im Sommer mehr Bioabfall anhäuft als gedacht. Die Bioabfallsäcke können am Tag der Biomüllabfuhr neben die normale Tonne gestellt werden.

High Tech - Der Filterdeckel für die Biotonne

Ein toller Zusatz gegen Maden in der Biotonne ist der Filterdeckel. Dieser schließt die Tonne (fliegen-) dicht ab und neutralisiert den Geruch der austretenden Gase. Maden haben hierdurch keine Chance, in die Biotonne zu gelangen. Der Filterdeckel für die 120-Liter-Standardtonne und/oder für die 240-Liter-Biotonne kosten einmalig 12,50 Euro beziehungsweise 25,00 Euro und monatlich 90 Cent für die Wartung, einschließlich Ersatz bei Beschädigung und regelmäßigem Tausch des Filtermaterials. Sie können den Filterdeckel telefonisch (04331/345-123) oder per E-Mail (service@awr.de) bestellen.

Kompostierbare Plastiktüten dürfen NICHT in die Biotonne

Bitte verwenden Sie keine „kompostierbaren“ Plastiktüten für Ihre Biotonne, sondern greifen Sie auf prozessfreundliche Alternativen wie z.B. Papiertüten zurück!

Eine Plastiktüte darf als „kompostierbar“ bezeichnet werden, wenn sie sich nach drei Monaten unter den Bedingungen industrieller Kompostierung aufgelöst hat. Und hier liegt das Problem: der Verarbeitungsprozess in unserer Bioabfallbehandlungsanlage, um aus Ihrem angelieferten Biogut fertigen Kompost herzustellen, dauert maximal zwei Monate. Das bedeutet, dass eine „kompostierbare“ Plastiktüte am Ende des Prozesses zumindest noch in Fetzen zu erkennen ist. Diese müssen anschließend als Fremdstoffe aussortiert und als Restabfall entsorgt werden. Das ist nicht nur aufwändig, sondern auch teuer. Aus diesem Grund ist die Nutzung dieser Tüten gemäß der aktuellen Abfallwirtschaftssatzung des Kreises Rendsburg-Eckernförde generell untersagt.

Biotonne in der Gartensaison - Tipps und Tricks

Der Frühling ist da, die Temperaturen steigen und wir gehen vermehrt in den heimischen Garten. Mit dem Beginn der Gartensaison fängt auch für viele Biotonnen die „arbeitsreiche“ Zeit des Jahres an. Wir haben die wichtigsten Tipps für Sie. Zu allen Tipps und Tricks.

Sie haben eine andere Frage?

04331 - 345 123 oder E-Mail